[ PDF-Browser | Startseite | PP-Index | PP-Justiz | xDossiers | Geheimhalten | Leaking... ]


Analyse und Dokumentation zu sogenannte Moderation und Zensur innerhalb der PP


So soll es sein:
pppelz2.jpg

So ist es:

* Problem Kurzdarstellung: 
  -willkürliche Meinungs- und Kommunikationsunterdrückung 
   durch "Listenadministratoren" u. "Moderatoren" (=Zensur).
  -unpiratische Geheimniskrämerei im BSG und BuVo
  -Bevormundung durch sogen. Moderatoren 
  -intransparente Klüngelei bzgl. Postenvergabe an "Zensoren"
  -keine basisdemokratische Legitimierung der "global-Moderatoren"
  -üble unpiratische Auskunftsverweigerung durch BSG+BuVo
* s.a. zu Zensur in der DDR 
* Abschaffung der piratenparteiinternen, oft willkürlichen,
  Zensur ("Moderation") aus den benannten Gründen.
* Details zu einigen Beispielen folgend.
* Sind "Moderatoren" Verräter der piratischen Demokratie-Idee?

Bigotterie/Scheinheiligkeit der Schein-Piraten (-BW):
Merke: Wenn die piratenFührer +IT-Abt. propagieren gegen Netzsperren, für Gerechtigkeit und gegen InternetZensur zu sein, so ist das unwahr oder bestenfalls für denen genehme Bereiche außerhalb des Piraten-Netzes gemeint.
Denn diverse #Kader (mailinglisten@helpdesk.piratenpartei-bw.de) praktizieren ganz üble und illegale #Zensur.
Besonders makaber ist es wenn man echte PiratenMitglieder und ZensurKritiker aus der, angeblich für jeden frei zugänglichen, Maillingliste ag-informationsfreiheit-owner@lists.lvbw-it.de aussperrt (#gebannt, [popcorn?]).
Kein Pirat/Mensch benötigt Zensoren und deren Protagonisten aus der PP-Baden-Württemberg [Michael Kiai(posbi,Schatzmeister), Sebastian Staudenmaier, Norbert Hense "Stellvertretender Landeszensor", Sören Oberndörfer/Zensören/Soereno, ...].
Grüße an mailman@lists.piraten-bw.de er möge doch die antipiratische Zensur seiner Bosse aufheben oder zur CDU-SED wechseln.


    F1#pp0114 angelegt in 01/2014: parteiinterne Analyse+Dokumentation zu arroganten sperrwütigen Scheinpiraten und Zensoren ./. Moderatoren innerhalb der PP

  • a) o_ Anfrage dazu an den Bundesvorstand BuVo der Piratenpartei:
    [bovom14a.pdf]
    18.02.2014: Leider hat sich noch kein Piraten-Amtsträger zu meiner diesbezüglichen Beschwerde/Anfrage geäußert. Auch für eine Eingangsbestätigung reichte die dortige Willens- oder Leistungsfähigkeit nicht aus.
    Siehe auch MailZugangs-Zensur durch PP-Bundes-Schiedsgericht und Markus Gerstel

  • b) Was Daniel Domscheit-Berg auf den ML des LV BrdBg haben möchte und was nicht:
    [domsber1.pdf]
    ...

  • c) Vom "guten" Benehmen eines NichtWolfFreundes und JagdFreundes(?) Axel H.:
    [heidkwol.pdf]
    ...

  • d) o_ vom unpiratisch privilegierten Moderatoren-Liebling und "Listenadmin" "Ka´imi":
    [kaimi14a.pdf]
    Ranking: Exekuter Nr.2 ;-)
    PP-LV-NRW <=+03/2014: Gewaltenteilung oder diktatorische...?
    Zensurfreunde im Piratenkostüm kann man suchen auf: [kaimi.cc 31919] und [pirati.ca rhineblaze].

  • e) o_ Wahrheit und Wirklichkeit des "Pirat_Andi":
    [modandi1.pdf]
    ...

  • f) o_ passend zu siehe ippc: Moderieren (im Auftrag) ist mühsam, und verursacht Kolateralschaden:
    ...

  • g) o_ Der sogenannte Moderator "lotta" (die "Moderatorin") ist nicht lotterig, aber mMn zensurfreundlich und ein ganz wichtiger Mensch im Universum seiner/ihrer Drohkulissen ;-) :
    [modlotta.pdf]
    ...

  • h) o_ "Posbi" ist mMn ein fleißiger Freund des Aussperrens:
    [modposbi.pdf] (Wiederholungstäter, M.Kiai)
    S.a.: GamerError"posbi"
    ...
    [18.03.2014]Fall.2: Jetzt auch mit seinem Zweitaccount MichaKiai (wird sonst von einigen (Mod.) als regelwidrig und mit Kodierung "Sockenpuppen-Acc." bezeichnet)
    (Ja ja, er hat noch viel mehr Piraten ausgesperrt. Herr K. ist das Ihr Hobby?)
    [zenkia42.pdf] (sabotiert den freien newsserver/nntp.Zugriff, und selektiv für besondere Nutzer)
    Ranking: Executer Nr.1 ;-)
    03/2014:= als Schatzmeister des LV-BW kann der Systemadministrator sich das leisten...
    [siehe auch dort]


  • These: Wer im realen/bürgerlichen Leben nichts zu melden oder Langeweile hat, wird "Moderator".
    In einigen LVen sind die "Moderatoren" die polizeiartige Exekutive der PP.

    Wann u. warum sind "Moderatoren" "U-Boote"?:
    • vor einer Sperre erfolgt von denen keine Nachfrage an den Schreiber
    • handeln willkürlich
    • sind nicht basisdemokratisch installiert
    • wurden von nicht-Partei-Organe wie Arbeitsgruppe(AG/AK) installiert
    • bilden die "Regeln" ihrer Tätigkeit selbst (sind gleichzeitig ...+Polizei)
    • es werden nicht alle Listenteilnehmer gleich behandelt / überwacht (Ungleichbehandlung)
    • Haben die "Mods" nichts besseres zu tun als zu Sperren und Gesinnungskontrolle zu betreiben?
    Die kritisierten "Moderatoren" agieren wie "Wildwest-Sherriffs": "Erst schießen, dann eventuell nachfragen."
    Und wenn man dann überlebt hat kann man ja das hohe Gericht anrufen. Bis dort etwas passiert ist man längs verhungert. Oder es wird nach dem "Berlusconi-Putin" Justizprinzip gehandelt.

  • i) buvomod2 angelegt in 02/2014:
    Anfrage vom 04.02.2014 zur Offenlegung der BSG+BoVo- Zensurbeschlüsse bzgl. sogenannter (global)Moderation:
    18.02.2014+05.03.2014:Leider hat sich noch kein Posteninhaber hierzu geäußert. Auch für eine Eingangsbestätigung fehlte es. Sicherheitshalber habe ich die Anfrage(n) und Beschwerde(n) öffentlich bekanntgegeben. (s.a. "BSG-Richter" und Zensor Markus Gerstel)
    Siehe also hier

  • j) o_ Aber auch der Landesverband Berlin hat seinen "proaktiven" ML-Wart:
    [das Dossier :Hans_Hagedorn.1]
    03.03.2014: Wie man eigenständig vom Moderator zum Zensor wird. So kann man sich vorstellen wie "[demos]"-"Bürgerbeteiligung" aussehen kann.
    So wie er das hier praktiziert hat mit einer Vorabsperre? Hoffentlich nicht.
    [siehe auch dort], [Willkür-Zensur.2 made by H.H.]
    Zur Firma in der Hr.H. als Geschäftsführer(GF) tätig ist: DEMOS Gesellschaft für E-Partizipation mbH, GmbH Sitz Hamburg Dazu könnte bei den verbundenen Unternehmen interessant sein ob und welche staatlichen Finanzflüsse (Subventionen) fließen. Ebenso ob Er ein Mandat betreffs der Piratenpartei von Personen / Institutionen außerhalb der PP hat. Betrachtungswürdig ist ebenfalls der Hagedorn+Co. Einfluß auf und bei Bezirksamt(BA) Lichtenberg. Wer sind wohl die Fadenzieher/Gesellschafter im v.g. Behörden- und Firmengeflecht?

    Wie kann Demokratie funktionieren wenn z.B. durch Hr. Hans Hagedorn willkürliche und rechtswidrige Zensur (in der PP) praktiziert wird?
    Die Realität: KEINE freie Bürgerbeteiligung sondern Ausgrenzung (Demos@Piraten).

  • k) o_ Die anonymen "Moralwächter" des Landesverbandes-SH (die haben einen besonders guten U-Boot-"Zugang" vom Meer her) sind auch ganz flott beim Piraten-, Kritik, Meinung- und Wahrheits-Unterdrücken:
    ööö... [shmod14a] Watt? im mod.der?
    07.03.2014: ...
    [siehe auch dort]


  • L) o_ Das anonyme Zensorenklüngel aus NRW:
    ööö... (kaimi*Horz, Heuvel, "Vorstand" Gebel ...) [zenrw14a.pdf]
    16.03.2014: ...
    [siehe auch dort]


  • m) o_ anonyme+feige ML-Acc.Saboteure d. PP-RLP:
    19.07.2014 Mehrfache willkürliche und illegale Manipulation meines ML-Kontos.
    Der oder die Täter waren vermutlich der "Admin" o. das "Moderator".
    Als v.g. ist dort angegeben "vorstand_piraten-rlp". Diese wurden angeschrieben haben sich aber noch nicht geäußert. Der illegal MLacc. manipulierende ist erreichbar unter klaus.brand_piraten-rlp.de oder bei twitter @santa_cee
    Neuigkeit: LaVo-Mitglied/Vorsitzender Klaus G. Brand :Santa-c hat sich zum "moderieren" (Gesinnungsüberwachung mit folgender Vorabzensur, GvD) bekannt.


  • 05-06/2014: i.A: ML-Zensor "PP-BW" bw-stuttgart-owner@lists.piratenpartei.de":
    Täter: stefan.urbat :Orca ööö...


Wenn die PP Regierungsmacht hat:
Und die PP-Zensur-Mod. leider noch im Amt sind: Tja dann müssen wir erwarten das diese ihr Unwesen im ganzen Lande betreiben. Denn die haben ja das Hausrecht. Und wir sehnen uns nach halbwegs freier Meinungsäußerung unter der CDU+SPD-Herrschaft oder einer nichtunterwanderten echten PP ;-(
Was kann man unternehmen? "Moderatoren" Absetzen (aus PP-Dienste entfernen).


  • So mancher Moderator erinnert mich an diverse Feldwebel der (DDR) Armee. Hoch qualifiziert und im realen Leben schwer was zu sagen ;-)
  • Wer mit "Waffen" spielt muß sich über Kolateralschaden nicht wundern.


ModderatorenKlüngel:
Kritik und Wahrheit mögen diverse mods nicht. Dementsprechend realisieren diese selbstgefällig Machtmißbrauch und sogenannte proaktive Moderation.

aktuell in Prüfung: 27.01./13.02.2014: Nareda zu Pirat_Andi

S.a.: Kaderakten oder Experten die man vermutlich zur Internetzensur befragen kann. [ Fachleute ]

Wollt ihr mehr über die Scheinpiraten des Typus "Stalker", "Mobber" und Verleumder ööö... im Piratenkostüm erfahren? (i.A.)

Vergleich/z.K.: Zitat aus Wikipedia (07.03.2014):
Die DDR verschleierte die Zensurinstanzen seit der Verfassung von 1949 systematisch, der Begriff „Zensur" verschwand aus Gesetzen, Verlautbarungen und Medien. Während die Verfassung in revolutionärer Tradition Presse- und Meinungsfreiheit formal garantierte, entstand ein Netz von Instanzen, das die DDR-Öffentlichkeit kontrollieren und steuern sollte. Diese Kontrollinstanzen waren zunächst nach Trägerorganisationen gegliedert, wesentlich nach Zugehörigkeit zur SED, zur staatlichen Bürokratie oder zur Staatssicherheit. Im Laufe der Jahre entwickelte sich neben der hierarchischen eine regionale Gliederung der Zensurinstanzen. Zudem entstanden Gesetze, die gegen missliebige Äußerungen eingesetzt werden konnten.
Die SED vermied bei der Zensurpolitik nach Möglichkeit öffentliche Konflikte durch klare Streichungen oder Veröffentlichungsverbote. Man versuchte die Kontrolltätigkeit als Fördertätigkeit erscheinen zu lassen, entwickelte Verzögerungstaktiken und Hilfsargumente („Papierknappheit") und gab Belohnungen bzw. Vergünstigungen (Westreisen, Preise und Orden, Stellen und andere Privilegien) für Anpassungsleistungen von Kulturschaffenden (z.B. Literaten, Theaterintendanten oder Regisseuren).
Es entstand ein Klima, in dem alle von möglicher Zensur Betroffenen stetig reflektierten, ob die geplante Äußerung zur herrschenden Ideologie passe und welcher Preis zu zahlen wäre, wenn man sich zu weit aus dem Fenster lehne. Dabei entwickelte sich ...


Bemerkenswertes:


Fußnoten:
  • Abkürzung(en)
    mMn meiner Meinung nach
    
  • F4: ...


[ Startseite | PP-Index | Verschlüsselung Signatur ]
[ <= vorige Datei _ | _ Kontakt _ | _ => nächste Datei ]

(c) /_ppinter/ipp0114a.htm