[ Startseite || _browse_ _I_ _B_zur Original-Quelle budich.org | .b. Kontakt / Impressum | DruckversionPrintVersion ] Journalist Thomas Budich, Lübben Spreewald, budichorg
luebbens/waldtot1.shtml

Waldsterben:Spreewald::Leaks
verstärktes+fortgesetztes behördenverursachtes Erlenwaldsterben im Spreewald durch behördliche-pseudo-Renaturierung

 €  EURO 
Abo.LogIn
Abo.LogIn-SSL
Es gibt Start-Guthaben
bei Registrierung!

Einleitung: Im Spreewald gibt es seit Jahrzehnten das sogenannte "neuartige Erlensterben", was besagt das Schwarzerlen-Bäume auf einer Fläche von vielen Millionen-Quadratmeter sterben. Die Ursachen sind bekannt, Schuld hat nicht der Pilz-Parasit sondern "Umweltbeamte" und deren illegales Behördenhandeln. Konkret durch rechtswidrige Vernässung mittels Erhöhung der Staupegel im Spreegewässersystem. Das Beamte+Behörden dies nicht zugeben ist klar, aber deren illegales Handeln und die biologisch-wasserwirtschaftlichen Zusammenhänge sind durch staatlich-beauftragte Studien bewiesen. Die vom kriminellen Staat verweigerte Problemlösung ist simpel: Rückgängigmachung der falschen und illegalen Staumaßnahmen, also Absenkung des Pegels um 20 cm in Lübben.

Lesen Sie die Wahrheit über die Zerstörung durch GRÜNE+SPD:

  1. Wortwolke 
  2. Naturfotos, Bildbeweise 
  3. bio1: Erlensterben und Pilzkrankheit 
  4. Untersuchungsausschuss, Verantwortlichkeiten 
  5. Petitionstext 
  6. bio2: Lentizellen, 2.Schädigungsursache 
  7. Diskussion, Öffentlichkeitsarbeit 
  8. Beweis und Darstellung 
  9. Lügner und LÜGEn 
  10. Zensur gegen mich als Journalist 
  11. bio3: Sonstiges, Vorschau 
  12. Kausalitäten 

Baum des Jahres

  1. [01]_"Wortwolke": ReVerMOORung Lüge Klimapolitik Baumkonferenz Baumbestand Waldumbau Baum-Konferenz Landesstrategie VerMoorung "Moorneubildung" BRS LfU MULU Ministerium GeoBotanik Melioration Bodensackungen Moorsackungen Moorstrategie Irrsinn Waldwildnis Umweltminister tote Erlen sterben Wasserstandsanhebung abgestorbene SchwarzErlen Alnus glutinosa Waldfrevel Böschung Tiefwurzler das MLUL Umweltministerium zerstört die Kulturlandschft Spreewald Forstfrevel Waldsterben Wurzelhalsfäule Forstrevier Revierförsterei Schützenhaus Erle Musterklagerecht Erlenwald Anzeige Anklage Wasserbuch Stauberechtigte Musterklage Erlenkönig Spreewald Kernzone Kockrowsberg Kulturlandschaft Biosphärenreservat SpreewaldMord Erlkönig siehe
    Kausalität des Erlensterben im Spreewald: +vor den Grünen-Beamten: gesunde Bäume, intakte Erlen-Wälder -Öko-Grüne und SPD-Partei als "Umweltschützer"(Behörde) vernässen die Region und fluten die Wälder. -Nach der Aktion der staatlichen Umwelt-Aktivisten sind die Erlenwälder nahezu vernichtet. -Unsere Heimat mit den Erlen-Wälder ist tot. +Problem-Lösung: Rettung der überlebenden Bäume durch Stauabsenkung.
    Causality of the alder disease/dying in the river Spree-forest: +before the green-officers: healthy trees, intact alder forest -Ecologists and SPD-party as pseudo Environmental-Office makes the region wet and floods the forests. -After the action of the state environment activists is the alder-forests destroyed. -Our homeland with the alder forests is dead. +Problem solution: Rescue of the surviving trees through reduces the Water level in the Spree-River.


  2. [02]_Naturfotos, Bildbeweise
    So sehen gesunde Schwarzerlen-Bäume im Beamten-freien-Spreewald aus:
    s4_2660k.jpg

    erlen_wood_killing_spreewald_i.jpg
    So sehen die von Biosphärenreservat+Landesbeamte (Eugen Nowak Schulstraße 9 03222 Lübbenau, Hiekel und seine LfU-Genossen/Bosse inkl. Jörg Vogelsänger SPD) getöteten Baumreste aus: Unsere Heimat nachhaltig zerstört von rot-grüne-Beamte:
    gk70749inowak.jpg
    Erlenfriedhof des Eugen Nowak, Dirk Ilgenstein, Jörg Vogelsänger:

    BRS-krank
    Im Bild geschädigter natürlich aufgewachsener Erlenwald am Burg-Lübbener-Kanal(BLK) in Nähe "Kuhbrücke"-Lübben-Süd.

  3. [03]_bio1: Erlensterben und Pilzkrankheit:
    Primärursache ist das künstliche Dauerhochwasser durch Pegelanhebung.
    Die Staunässe (besonders in Oberflächennähe oder darüber) beschleunigt die Infektion der Erlenbäume mit dem Pilz Phytophthora alni (Scheinpilz). Besonders kritisch ist die frostfreie Jahreszeit Frühjahr bis/inkl. April und ab Juli/August und der Herbst.
    Zitat:
    "Hohe Infektionsgrade ergeben sich insbesondere nach Überschwemmungen während der Vegetationsperiode in den Beständen und Uferabschnitten mit geringem Flurniveau. Die auf ausreichend hohen Rabatten oder Hügeln gepflanzten Erlen weisen entweder keine oder nur vereinzelt Schädigungen auf.
    Außerdem übt die Überflutungshäufigkeit einen hohen Einfluss auf die Pathogenese aus. Während einmalige oder episodische Infektionen vom Wirt mitunter überwunden werden, führt periodischer oder permanenter Kontakt mit dem infektiösen Wasser meistens zu einem akuten Krankheitsverlauf und zügigen Absterben der Bäume.
    "
    Quelle: PDF+.Info => Studie ausführlich € .5004806
    "Neuartiges Erlensterben im Biosphärenreservat Spreewald Ursachen und Begleitfaktoren einer Epidemie" von Technische Universität Dresden, Institut für Forstbotanik und Forstzoologie: Jörg Schumacher, Sindy Leonhard, Britt Maria Grundmann, Andreas Roloff
    erlehneeschuhmklein.jpg
    merke: Nur wenn die Wiesen und Erlen unter Staunässe gesetzt werden kann der Mikroorganismus Phytophthora alni die Schwarzerle schädigen.
    Diese Staunässe hat das sogenannte Biosphärenreservat (Eugen Nowak) vorsätzlich illegal herbeigeführt bzw. beibehalten!

  4. [04]_ Untersuchungsausschuß, Verantwortlichkeiten:
    Da der verantwortliche Eugen Nowak jegliche Sachauskunft verweigert ist geplant den "Biosphären" und NABU"Naturschutzbund" (verlogener Vogelbund der ebenso den Spreewald durch Versumpfung und Kernzonenerweiterung vernichten will) Beamter+NABU Arnulf Weingardt als BRS-Sachbearbeiter für "Biotop- und Artenschutz" (gelernter Elektriker) zu befragen.

    Wird er mit der TKS nur Märchen über einen intakten Spreewald erzählen?

    keyword.0: Gefahr Staupegel Wasserrevierkarte Lübben Lübbenau Ragow Zerkwitz Wasserwacht Wassertourismus Abflußsituation Wasserbewirtschaftung oberer mittlerer S. Innerer innere Zone Ökologie DBU Vegetation Baumsterben Süddeich Flora Fauna Wasserstau Stauwasser Pegelmeßlatte Stauhöhe Meßwerte amtliche Einmessung Höhenbezugssystem Geodäsie Katasteramt Hochwasserschutz Hochwasserkonferenz Hochwasserplanung

    1998 Erlensterben erstmals im BRS festgestellt

    Eugen Nowak ab 1992 bis Juni 2001 Ltr.Referat Waldwirtschaft+Jagd

    Eugen Nowak ab 2002 GesamtLeitung BRS

    2003: Diese Symptome lassen für Eugen Nowak vom BRS nur eine Diagnose zu: Die Schwarzerle hat die Wurzelhalsfäule, ... seit 1998 treibt er sein Unwesen im Spreewald und ist Grund des Erlensterbens. Zwei bis drei Jahre nach der Infektion gehen die Bäume zugrunde.
    Spätestens jetzt hätte der polnische Beamten-Migrant Eugen Nowak den Staupegel absenken müssen!

    28.03.2012 BEWEIS: bereits 269 Hektar (ca.300 ha) Landeswald erkrankt+abgestorben
    die Erwartungen der Forstbehörde:
    Alle am Hochwassermanagement beteiligten Entscheidungsträger müssen die Belange des Waldes und der Walderhaltung künftig stärker in den Blick nehmen. Das ist auch ein gesetzlicher Auftrag gemäß § 6 LWaldG. Der LFB hat frühzeitig auf die Gefahren für den Wald bei längeren Überflutungen während der Vegetationszeit hingewiesen.


    Zitat: Eine der wichtigsten ist der Umgang mit dem Wasser, mit den Überflutungen, das Wasser ist ja das Medium, was den Erreger verbreitet, und zwar insbesondere in der Vegetationsperiode, so dass wir vermeiden wollen und müssen, dass in der Vegetationsperiode Überflutungen stattfinden. (das Gegenteil hat BRS-Nowak jedoch getan!)
    Das ist möglich, da der Wasserstand des Spreewaldes beispielsweise mit Hilfe von Umflutsystemen(Wehre, s.Staugürtel) geregelt werden kann.

    Warum lässt der Beamte und verantwortliche Leiter Eugen Nowak also das Wasser schädlich und illegal auch im Sommer 20cm höher als traditionell und höher als erlaubt anstauen?
    Weil der ein WaldKILLER und MoorMafiosi ist!

    Beweis(Vorschau):
    lnstg1ai.jpg
    Landes-Forstwissenschaftler: Zu den o.g. 280ha-Totalschaden kommen jährlich weitere 2% behördlich-illegal vernichtete Erlenwälder hinzu. Von Gesamtwald sind 2% ca. 40 ha, seit 2012 bis 2020 also 8a*40ha/a =320 ha, somit Gesamt 600 ha durch die GRÜNE-SPD-Totholz-UNESCO-Mafia vernichtet!
    Beweis/ausführlich in p36spree.htm

  5. [05]_Petitionstext:
    An: Petitions-Adressat:
    Betreff:
    Petition gegen Erlenwaldsterben im Spreewald durch Stauwasser, Forderung an "das Biosphärenreservat", btp36


    Petitionstext:

    Siehe auch Petition btp36-U gegen UNESCO-3Prozent-Kernzone (Welterberegion) im Biosphärenreservat-Spreewald, denn: Es besteht KEINE Pflicht dafür:
    Werte Mitbürger, Spreewälder und Spreewälderinnen! Derzeit betrifft es "Kockrows-Insel" in Lübben-Steinkirchen.
    Bitte zeichnet mit:per openpetition
    und gegen 3prozent-unesco-Kernzone welche noch mehr Habitate und Eigentum vernichten würde

  6. bio2: [Lentizellen]2.Schädigungsursache: Vernässung der Luft-Poren-Kanäle:
    Die Schwarzerle hat zur Luftversorgung der Wurzeln an der Stammbasis und den oberflächennahen Wurzeln große Öffnungen in der Rinde (Lentizellen, "Korkporen") und Luftkanäle im Holz. Erfolgt nun ein schneller, deutlicher und anhaltender Oberflächen- oder Grundwasseranstieg so sind die Luftkanäle und Lentizellen mit Wasser verstopft und können keinen LuftSauerstoff mehr aufnehmen. Die Erlenwurzel ist damit unterversorgt und kann nicht mehr richtig arbeiten. Diese forstbotanische Ernährungsstörung führt zum Absterben des Baumes.

  7. Diskussion, Öffentlichkeitsarbeit:
    Meine FaceBook-Gruppen:
    Spreewälder gegen Erlensterben, gegen Grün-Roten MoorWahn in Ostdeutschland,
    Landleute gegen Vernässung in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern
    =>Petition gegen Erlenwaldsterben im Spreewald
    oder bei SSL-Problem_Petition: btp36 gegen Erlenwaldsterben im Spreewald

     Petenten/Mitglieder Verzeichnis-LogIn

     Petitionsausschuß Verzeichnis-LogIn (Petition wurde am 27.10.2018 eingereicht)

    informatorisch/backup, backup-2
    Mitmachen Solidarität gegen Unrecht und Heimatzerstörung Müggelspree
    oder Flugblatt zum Ausdrucken pet36erl.pdf
    stirbt:
    download Hinweisschild oder Aufkleber: Der Spreewald stirbt!
    CorelDraw p36schi2.cdr, PDF(DIN A4)Aushang
    s4_3327k.jpg


  8. Beweis und Darstellung der Wiesen-Überflutung im Sommer 2010 Lübben-Ost/Süd bis Ragow:
    lnsuedbrsflut64:lnsuedbrsflut64.jpgGrundwasserflurabstand:
    gelb: 7-8 Wochen Überflutung       orange: 9-12 Wochen überflutet
    rot: mehr als 12 Wochen vernässt/geflutet
    Bereich Lübben/Süd, LN-Ost/Deichsiedlung bis Ragow und zw. Bahnlinie/Koppainz und 
    Nordumfluter inkl. Teil-Koppainz(neben Süddeich) und Insel+Dreieck-Kockrowsberg sind 
    rot+orange dargestellt. Der nord-westliche Bereich Insel-Kockrowsberg (Groger/Kuhbrücke)
    ist rot(extrem nass) und Dreieck-Kockrowsberg (süd-östlich) ist gelb dargestellt ("Berg").
    "Eine Überflutungsdauer von 3 bis 4 Wochen ist für die Vitalität der Erlen-Bäume in der Vegetationsperiode kritisch. Das Absterben oder zumindest starke Vitalitätsverluste sind wahrscheinlich. Ab einer Gesamtüberflutungsdauer von 5 Wochen ist das großflächige Absterben mit großer Wahrscheinlichkeit anzunehmen."
    So ist es dann auch geschehen, "dank" dem handeln des Eugen Nowak, Dirk Ilgenstein und Jörg Vogelsänger wurden die lübbener Erlenbestände (illegal und vermeidbar) behördlich-vernichtet. Herzlichen "Dank" GrünSPD.

  9. Lügner und [LÜGEn]:
    1. 12/2018: Die Lüge des NABU Ortsgruppe Kreisverband Spreewald e.V. der mit seinem Kader A.W. selbst als Beamter des sogenannten Biosphärenreservat(=LfU-Behörde) illegale Waldvernichtung praktiziert und die als "NGO-Verein" illegal und dumm/unseriös die "Kockrows-Insel" fluten wollen und somit kriminell die Privateigentümer schädigen wollen. Deren Verblödungs-Lüge siehe https://www.nabu-spreewald.de/fachthemen-und-aktuelle-projekte/baumsterben-im-spreewald/
      der verlogene Klimakiller- und Spreewald-VERNICHTER Kreisverband NABU:
      Auszug aus dem NABU-Lübben/Schlepzig Rechenschaftsbericht 2004-2008.pdf

      nabu_wusseg_i.jpg
      Zitate: " 12.09.2008: Vorstand: Harald Schneider, Arnulf Weingardt (Elektriker), Dietrich Dommain, Susanne Leber (LfU-Beamtin und NABU, illegal Umweltpreis erhalten), Sven Kasparz. Beirat: Dr. Christian Boellert, Thomas Fischer (Amtsgericht), Gabriel Pelz. Mitarbeit: Gisela Christl.
      Forderung Totalreservate: Übergabe an Minister Woidke beim 6. Regionalen Forum zur Biologischen Artenvielfalt am 16. Juni 2008 in Lübbenau
      "Biologische Vielfalt im Spreewald" 16.06.2008
      Der Kreisverband Spreewald e.V. im Naturschutzbund Deutschland ... fordern wir die deutliche Vergrößerung der Kernzone im Biosphärenreservat Spreewald um geeignete Waldflächen.
      Aus den im Rahmen des Randstreifenprojektes bekannten Suchflächen halten wir folgende Erweiterungen für sinnvoll: Polenzoa, Lehmannsfließ / Grenzgraben, Kriegbusch, Hartmannsdorfer Busch (insbesondere Gegend Fürstenberg und Gegend Kopelna), Kockrowsberg, Kleines Gehege.
      Da wir in den beiden letztgenannten Gebieten Eigentümer bewirtschafteter Flächen sind und finanzielle Einbußen haben werden, stellen wir unsere Flächen allerdings nur zur Verfügung, wenn das Land Brandenburg die entsprechenden Wälder aus der Nutzung nimmt.
      Harald Schneider, Vorsitzender Kreisverband Spreewald e.V.
      "
      totwald-luftbild1-ragow-luebbenau.jpg
      totwald-luftbild1-ragow-luebbenau
      Seitens des Petitionsausschuss und MLUL ("Ministerialbeamtin" Carolin Schilde und Consorten) sowie dem NABU-Spreewald werden Lügen verbreitet, ob dafür deren niederen Beweggründe oder Inkompetenz verantwortlich ist kann ich nicht sagen. Jedoch:
      Die MLUL Staatssekretärin Carolin Schilde belog den (auch unseriösen <09/2019) Petitionsausschuss mit folgender dreisten Unwahrheitsäußerung:
      "das das Erlensterben angeblich durch (natürliche) Hochwasserereignisse der Jahre 2010, 2011 und 2013 zurückzuführen ist."
      Diese Falschbehauptung der Beamtin war+ist auf Grund der Tatsache das diese von Amts wegen Bescheid wissen muß und als intelligenter Mensch ("Dr.") angesehen wird und Zeit hatte das Problem Erlensterben zu studieren eine vorsätzliche unwahre Tatsachenbehauptung, also eine Lüge.
      Aus dem Diagramm ist erkennbar das der grüne-Beamte Eugen Nowak im Jahr 2003 die Ursachen für das Erlensterben (künstliches Hochwasser) erkannt hat. Er wollte es dann angeblich bekämpfen, tat aber das Gegenteil. Erlenwälder wurden auch außerhalb des Hochwaldes vernichtet und bereits vor 2010.


Klage:lfbzensur

Zensur gegen mich als SpreewaldJournalist mittels Interview-Verbot an Forstbeamten durch Zensor SPD Jörg Vogelsänger

Anfangs 1303pressefreiheit1lfb.gif durfte Herr Dunger (Leiter der Landeswaldoberförsterei Lübben) ein Interview geben, jedenfalls hatte er noch kein Sprechverbot erhalten.

gruene-mol-ilgenstein.jpg Nachdem die Amtsgrünen und rote Führungsriege (Weisung der Hausleitung des MLUL=Vogelsänger) Wind bekommen haben bzw. es denen zu brenzlig wurde, dann die illegale Zensur: 1303pressefreiheit2lfb.gif Maulkorb für Forstbeamten Dunger unter dem rechtlich unbegründeten Vorwand des Verlangens einer Presseausweis-Vorlage durch mich. Auch mit solcher hätten die Behördenleute kein, oder kein adäquates, Interview gegeben. Herr Dunger wurde von der SPDiktatur des MLUL-Vogelsänger auf Linie gebracht.

Brandenburg = illegale Zensur kann so einfach sein.
 Die Wahrheit ist den SPD-Genossen und ScheinUmweltschützern ein Dorn im Auge. 

LFB-PresseZensur-5-2018 Da mich die Märchen der LfB-LfU-MLUL-Zensurstelle wenig interessieren, aber die Wahrheit ans Tageslicht soll, und das Recht auf meiner Seite ist, und die Pressefreiheit durchgesetzt werden muß: Meine Klage am Verwaltungsgericht gegen v.g. kriminelle Behörden: 1303pressefreiheit3710klage.pdf
2020: Wie wird sich der neue MLUK Minister Axel Vogel (MorrMafia/Filz-Michael.Succow, GRÜNEr und seine Assistentin Staatssekretärin BUND+FÖL Silvia Bender, Agrarstaatssekretärin) verhalten?
Weiteres folgt ...

08/2018-twitter-kopie: Codewort LFB-PresseZensur-5-2018: Meine Klage auf Gewähr Presserecht und Auskunft gegen Zensur durch Forstbehörde MLUL-Vogelsänger-Ministerium um UNESCO-Biosphären-Moor-Mafia ;-) Machenschaften (namentlich Waldvernichtung http://budich.org/luebbens/waldtot1.shtml) zu verheimlichen. angenehm daran: die Anwälte (Abmahnkanzlei) Böhmert & Boehmert (RAin Frau Dr. Anke Nordemann-Schiffel) haben meine Internetseiten fein in Farbe ausgedruckt, so kann ich diese auch ohne Internet+Computer genießen. Und die x-hundert Euro die das Land Brandenburg dafür bezahlen muß machen beim Nowak-Waldschaden von x-Millionen Euro nicht mal das Porto aus. Aus der links-sozialistischen SPD-Regierung mußte Frau Golze der SED-Nachfolgerin gehen, ob Jörg Vogelsänger der nächste ist? Forst-Säge Artikel5 Pressefreiheit btp36 Presseausweis Die Angelegenheit wird spannend. P.S.: Die Boehmert Anwältin "Dr." ist eine dumme beleidigende Lügnerin im Auftrag der kriminellen Landesregierung. Die Verfahrensakte beweist es mit Datum 24.08.2018.
PPS: http://BUDICH.ORG/_justiz/1303pressefreiheit3klage.pdf http://budich.org/luebbens/waldtot1.shtml#lfbzensur http://budich.org/luebbens/waldtot1.shtml#LFB-PresseZensur-5-2018


siehe Zensur19: grün-staatlicher-Vandalismus und weitere Straftaten gegen mich und gegen die Pressefreiheit


bio3: Sonstiges  Ihr Nutzen aus meiner Analyse und meinem Artikel ist u.a.: 

Kausalitaet
Kausalität und Chronologie des spreewälder Erlensterben Budich-hat-Recht: Ein weiterer Beweis aus amtlicher Quelle ist am Ende/auf Seite 11+12 vorgenannter Datei.

Das BRS-LfU tätigt illegale und schädigende Eingriffe in den Naturhaushalt des Naturschutzgebiet Spreewald.
Der Ilgenstein-Nowak-Clan verstößt gegen das brandenburger Waldgesetz: LWaldG § 19 Waldschutz (1) Der Waldschutz umfasst den Schutz des Waldes vor biotischen und abiotischen Schäden.

Deshalb erstattete ich Strafanzeige mit Strafantrag an die UFB+Staatsanwaltschaft und gegen die LFB/das LfU (die StA+LFB sind aber selbst kriminell). Neben Waldgesetz gilt auch:
Erweiterung meiner Strafanzeige ErlenKiller.PDF gegen LDS+LfU als Erlenkiller auf Basis NatSGSpreewV § 6 Verbote
(2) Darüber hinaus sind alle Maßnahmen, die zu einer Zerstörung oder sonstigen
erheblichen oder nachhaltigen Beeinträchtigung folgender Biotope führen können,
im Biosphärenreservat unzulässig: 1. Bruchwälder

(Dieser wird jedoch wie im Wessi+Stasi-UnrechtSStaat-Brandenburg üblich nicht adäquat bearbeitet. Kriminelle Beamte und Politiker schützen ihre kriminellen Artgenossen, also sich gegenseitig.)

siehe auch: Hunderte Fichten sind dem Tod geweiht:
verlorenwasser-maz.jpg
Ort Verlorenwasser bei Belzig, NSG Teltow-Fläming, Quelle MAZ (Dürre Verdunstung)
und 2018 an der lübbener Hauptspree in "Höhe" Koppainz:


[koppainz] Auch im Bereich Koppainz-Ribocker wurden und werden von der MLUL-LfU-MoorMafia illegal Staumaßnahmen und Baumvernichtung durchgeführt:
heimat_zerstoerer_spd_bbg_lds.jpg
heimat_zerstoerer_gruene_ilgenstein.jpg

Enorme Schäden an Privateigentum wurden durch den Staat mit v.g. kriminellen Methoden auch im Bereich zwischen Deichsiedlung (Lübben-OST), "Kuhbrücke" und weiter süd-östlich bis Ragow getätigt und ermittelt:
   geocachetotbaumGPS-Kordinaten, Luftbilder, geocaching
"Wohin auch das Auge blicket 
Moor und Heide nur ringsum.
Vogelsang uns nicht erquicket, ERLEN stehen kahl und krumm."

"Doch für uns gibt es kein Klagen, ewig kann's kein LfU sein.
Einmal werden froh wir sagen: Heimat, du bist wieder mein."

(die Moorsoldaten)
06/2019: Achtung!
Die Rot-Grüne-UNESCO-Mafia startet einen neuen Enteignungs- und HeimatZERSTÖRUNGS-Feldzug mittels "Flurneuordnung" gegen uns Spreewälder/Eigentümer. Lesen Sie dort...

Danke für Ihre Aufmerksamkeit.
twitter@BudichSpreewald
Meine FaceBook-Gruppen/Instagram.com

siehe Zensur19 politisch+behördlich GRÜN-motivierte Straftat gegen mich und gegen die Pressefreiheit

Wer in diesem Artikel fachliche Fehler von erheblicher Bedeutung findet möge mir diese bitte zur Kenntnis geben.


Index/key.word: Epidemie: New alder Disease in Spreewald biosphere reserve - causes and incidental factors of an epidemic increased water levels in the waterways, River Spree, flooding Forest harvest waterways Erlenkönig Naturwald Lebensstättenschutz Lebensstätten Gagea BbgNatSchAG BNatSchG verletzte Vorschriften gruseliger Sommerurlaub und Museum der letzten gesunden Erle Baummuseum Arboretum Abholzung Fällungen Baumbestände ERHALTEN Baumschutz Erdüberlastungstag Naturschutz geocaching Baumfällung Wildnis Wolf kein Flutpolder Lausitz Fachtagung Baumschutzsatzung Baumsatzung spreewaldstiftung ReVerMOORung Lüge Klimapolitik Massenwaldsterben Waldeigentümer Umweltausschuß Satzung Vitalitätsverlust Wiedervernässungsmaßnahmen abgestorbene Waldbestände Waldbesitzer Steinkirchen Umweltjournalismus Landesstrategie VerMoorung "Moorneubildung" BRS LfU MULU Ministerium waldkulturerbe Bürgerversammlung Melioration Bodensackungen Moorsackungen Moorstrategie Irrsinn Erlenbruchwälder Naturschutzprojekt Wasserstandsanhebung abgestorbene SchwarzErle Baumfrevel Trinkwasserquelle FeWo Heimatverein Alt- Forstfrevel Waldsterben Wurzelhalsfäule Forstrevier Schützenhaus ROBUR kein Biotopschutz Waldökologie Baumkiller Kupfernagel Streusalz Wasserdialog ProjektSpreewald UmweltAusschuss Waldkulturerbe Moor Waldbauernverband Forstverein nachhaltige Regionalentwicklung Erlenkiller Erlenwaldkiller Lehde Erlenwald gegen kriminelle Beamte Anklage Wasserbuch Stauberechtigte Stimmzettel Baumpiraten Baumbesetzer Rettungsgasse Vogelarten Waldumwandlung Lebensraum Spreewaldkrimi Spreewaldtod Biomassestrategie Katastrophentourismus Staatshaftung Zivilisation Baumbestände Naturschutz Wortmeldungen Schwarzbuch Forschungsergebnisse Scheinumweltschutz Zivilcourage Massenwaldsterben Informationsveranstaltung Bürgerbeteiligung IG Interessengemeinschaft Flächenbesitzer Landwirte Jäger und Einwohner IGFLJE, Angelverbot Nowak Kuratorium Spreewald Rainer Schloddarick Kockrowsberg Kulturlandschaft Biosphärenreservat bdp LfU.Brandenburg.de Ungeheuerwiesen Erlenvernichtung Erlenbestände behördliche Umweltkriminalität Dirk.Ilgenstein MLUL.Brandenburg.de Waldzustandbericht Spreewaldkonferenz Umweltkriminelle Landeskompetenzzentrum Schlachthoferweiterung Wiesenhof Schlachthof Woodkilling RBB24 Geisterwald Sulfatbelastung Eisenockerschlamm Schlauchpilze chalara fraxinea Talsperre Vogelschutzrichtlinie Arbeitsgemeinschaft Revitalisierung Schutzgebiet Protest Leipe LMBV B87 Staatskriminalität Naturerlebnisspiel Naturerlebniswanderung Steppi Weißstorch Stadtmarketinggesellschaft Wildniszone Habitat FFH Managementplan Vorhabensträger Maßnahmen bedrohte Arten Landschafttsästhetik Landkreis Blühwiese Biotopfläche Blühwiesen Naturschutztag Artenschutzmaßnahme Naturhaushalt Naturfilm Ökosystem Betriebskonzept Lebensraumtypen Erschließungsplanung Spreeniederung Brache Biotop Eisenocker Landnutzung Naturpark SpreeAue Stiftung Tourismus Puschräuber Pusch Puschtour Vollpension Unterkunft Bürgersprechstunde Naturschutzrecht Landschaftsschutzrecht Artenschutzrecht Gurkenradweg Entschlammung Entschlammungsmaßnahmen Forsthydrologe Waldschule Baumschule Forsthydrologie Sukkzession Werft Grauweide Weide Luftbild Erlebniskahnfahrten DrittmittelForschung fachliche Bewertung Kritik Drittmittel Forscher FNEE Fontanejahr Erkrankung Erlenpilz Geoökologie Normenkontrollklage Umweltbehörde Übernachtung Ferienzimmer ökologische Waldwirtschaft Forsthaus Kannemühle Neu-Zauche Resolution Baumpilze Erfahrungsaustausch feuchtwaelder.de Überstauung Nässestress Rundwanderweg Wiesenvernässung Spreewaldbauer Regionalplan Lausitz Windkraftnutzung Lebensraumreserve Grundbesitzerverband Dahme Geschäftsordnung Labyrinth Umweltsünder fehlende Stauabsenkung Süd Plenarprotokoll Wortprotokoll Beschlussprotokoll Heimatforschung Umweltstiftung Allianz Baumerlebnispfad FSC Grillkohle Räucheraal Spreewaldapartment Waldbrandwarnstufe Großschutzgebiet Potsdam Landesumweltamt LUA Brandenburg Tradition Rechtsbehelf Baumfällungen Umweltschule Nachhaltigkeitscamp Kohlekommission Naturkiller Wasserlabyrinth verschlammt Tradition Kaupen Wasserbau Zustand Entwicklung Waldbestand Tieflage Geländestruktur Binnendelta Spree Volksgesetzgebung Waldbiotope Vegetationsentwicklungsmodell VEGMOS forst.brandenburg.de flächendeckendes Spreewaldtag Schwarzerlensterben Eugen.Nowak Moorwälder Erlenwaldvernichtung Öffentlichkeitsbeteiligung Biosphärenreservatsverwaltung Komitee WaldKomitee BürgerKomitee Wildniszonen Waldbauer regionale gebietsheimische Projektschule Baumtod unnatürliches Ertrinken von Gehölze Torflinsen Schwarzerlenbestand Biotopkartierungsschlüssel Kompensation Niederungslandschaft Legislaturperiode Sommerpause Waldverband Waldbrand Ferienhaus Wanderwege Naturbadestelle Gästeführung Puschpartie Grundstückspreise Ellerborn Erhaltungsziel Umweltinitiative Umweltschutzinitiative Holzwirtschaft Waldwirtschaft Waldbesitzerverband Laubholz Unland vegetationslose Fläche Brachland Martinkanal Hauptspree Jäntsches Graben Bürgermeisterkanal Landschaftsschutz Bürgerforschung Kurzumtriebsplantagen KUP forschungsinfo nordostdeutsche Tiefebene Umweltbericht Wasserdargebot Baumkonferenz Bestand Gefährdung Nichtstun Sümpfe Naturtourismus Pflanzenschutzdienst Gewährung von Zuwendungen für die Förderung des Freiwilligen Ökologischen Jahres (FÖJ-Richtlinie) Schneider Waldnutzung "Kuratorium Biosphärenreservat Spreewald e.V." Baumschutzverordnung Fehlentwicklung Braunmoosmoor Weichholzauenwälder Erlenbestand Erlenpolter Pathogenese Schadfall CIR Luftbilder Schadauswertungen Flut Flutung Forstgrundkarte FGK Grundwasserstand ZALF Lysimeter Flurabstände Grundwasserflurabstände tote Bäume Morast Sukkzessionslandschaft Staatlich Zertifizierte Waldpädagogen Waldpädagoginnen und Kriminelle forst.brandenburg.de Waldbauern Drittschadenskonstellation Klageberechtigung Distickstoffmonoxid Baumkrankheiten Killerbehörde Benjamin Raschke fleischfressende Flugsaurier nationales Naturerbe Aktivlegitimation Prozessführungsbefugnis Wasserrecht Drittschutz Altrip betroffene Öffentlichkeit Waldstein Grundwasseroberfläche flächendifferenzierte überhöhte Grundwasserstände Schadkartierung Wildschäden Flurabstand gruenkreuz Grünes Kreuz Freilandlabor Kreuze grüne Umweltsäue Umweltsau Jugendherberge schockiert über abgestorbene Bäume Bodenwasserhaushalt Waldvegetation Wissenstransfer Umweltsünder BbgNatSchAG Waldreport Gremium Enquete-Kommission ländliche Region rote cdu-grüne Mafia Lügenbaronin Staatssekretärin Agrarstaatssekretärin Stiftungsrat MoorMafia Friedhelm Schmitz-Jersch Heimatvernichter Lügen-NABU Pegelwerte Dokumentation Brandenburgischen Naturschutzausführungsgesetzes Elektromotore als Antriebsmaschinen für Spreewaldkähne ETRS 89 GPS Kartengrundlage Topografische Karte DTK Forstminister Gewerkschaft Naturraum Reinbestände aquamediale Spreeland landunter Waldschutzbericht Schadensbericht schlechter Waldzustand Waldschutz Notstand Kernschutzzone Erlenbruchwald Rangertour Rangererlebnistouren Erlebnistour Umweltrecht Aktionsbündnis behördenkriminelle Vertreibung des Landwirtes Groger Landwirtschaftsminister Schutzgebietsflächen Naturschutzbehörde Gewässerunterhalt Gewässerstruktur Staumaßnahmen Wesermarsch Umweltberichterstattung Glyphosat Umweltermittler UNESCO: BIOSPHERE RESERVE NOMINATION FORM Contact address of the proposed biosphere reserve: Harald Skandal [Government agency, organization, or other entity (entities) to serve as the main contact and to whom all correspondence within the World Network of Biosphere Reserves should be addressed.] Arnulf gesteuerte Wasserumleitung Forstabteilung Krankheitsvektor Wasserhaltung Planfeststellungsverfahren Umweltverträglichkeitsprüfung Haftung nach Umweltschadensgesetz USchadG natürlicher Lebensraum/Lebensräume Umwelthaftung Gefahrenabwehrrecht Bilder Fotos Skelettwald Naturwaldzellen BRSW Wasserwirtschaft Züchtungskunde Baumaktie Baumpate Unabhängigkeit Buchenwald Grumsin Ranger Klimawandelmanager Weltnaturerbe Nutzungsuntersagung Naturerlebniszentrum Besucherzentrum
Die traditionelle Landnutzung wird durch Behörden (Eugen Nowak, Dirk Ilgenstein, Jörg Vogelsänger) illegal behindert!
"Nachhaltigkeit" Feuchtwiesenpflege Spendenprojekt Baumpatenschaft Baumaktien Baumpaten. Bauernvertreiber s.a. Grundwasser Wiederanstieg Grundwasserwiederanstieg Dendrologie Forstbotanik Wasserüberschuss Luftaustausch ARD Reportage "Wildes Deutschland", s.a.: Hambacher Wald hambibleibt! Rodung Waldschäden Massenwaldsterben Lügenverbreiterin Dr.(OberLehrerin) Carolin Schilde Banditen Kreistag Artenvielfalt Spreewaldfest geocaching Entscheidungen Öffentliche Bekanntmachungen Verwaltungsverfahren Unterbleiben Landschaftsplan Reiseinformation Governance Umweltamt Potsdam Lübbenau and UNESCO destroied illegal the kill the Climate with Moor/wetlands-Methane Lehde Leipe Schlepzig Burg Cottbus Lausitz Spree Seenland Umweltzerstörung Heimatkunde Luftkurort Kurort staatlich anerkannter Erholungsort Weltkulturerbe Biber-Irrsinn Spezial Hochwald Frankreich Loire Waldökosystem Bauleitplanung Flächennutzungsplan FNP Umweltprüfung CEP Gas Schwielochsee Guhlen Umweltinformation -Tom Kirschey-NABU- FSC kein Öko Kahlschläge IKEA Siegel Betrug Abholzen Kongo Congo Taiga Schweden MöbelHolz Borstenfischanlagen Eberswalde Amtshaftung Staatshaftungsverfahren Staatshaftung Staatshaftungsgesetz Rechtsanwalt Kanzlei Landbewohner Landbürger Erhalt Waldwissen Pilzkunde Pilzkontrolle Speisepilze Holzeinschlag SUSTREE DDR Einigungsvertrag Amtshaftungsrecht Entschädigung Schmerzensgeld Schadensersatz Biosphärenreservat Weingart BfN MAB Nationalkomitee Rechenschaft ICC Internationale Koordinierungsrat (International Coordinating Council) Umwelthaftung Baumschutzkommission Gutsherrenart Gutsherren=SPD-MfS Erlenaue Landtagspetition Sachvortrag Dauerstaunässe Verletzung der Menschenrechte durch kriminellen Beamten-Abschaum der SED-Linke+SPD Regierung und Verwaltungsapparatur des BRD-Landes Brandenburg gegen UN-Declaration. S.a. "Arte Thema" Peru Brasilien Guatemala Potsdam Lübben Cottbus. Deutschland und die UNESCO, das sogenannte LfU-Biosphärenreservat, MLUL Vogelsänger Konsortium und die Unrechtsjustiz verstoßen gegen die Menschenwürde Eigentumsrechte und Demokratiegrundsätze. Menschnrechtler, Bauern und Journalisten werden von StasiLINKE-SPD-Mafia in Polizei- und Arzt-Uniform illegal und grundlos terrorisiert. Ab 1992 und in den Jahren 20xx/anhaltend. Faschisten und RoteSocken (BRS+GRÜNE=SPD-NAZIS) gegen Umweltschützer in Brandenburg. Kormoran Naturschutzpolitik Willkür Unrecht Glühweinfahrt Nutzungsrechte Mißwirtschaft Allgemeinverfügung Nachhaltigkeitsinnovationen Landmanagement ginkoo Naturland Schnittgut Futtermittel Mahd Altholzbäume Folgen Gegenmaßnahmen Holzfäulepilze Leitbaum Erlensterben Jörg Schuhmacher Aufsteller Plakat Schadbild Kahnfahren der BUDICH Plakat Plakate Flagge Fahne Mast Pfosten Baum Erle Erlenbaum Baumprämie Schwund von Waldflächen MoorWahn Stauhaltung FP 830 FP830 KULAP Kulturlandschaftsprogramm SUVP SUP UVP Mähgut Gras Heu Einstreu thermische Verwertung Bioenergieanlage agrathaer GmbH LfU Bodenmeßtechnik PEFC kriminelle Schutzgebietsverwaltung BRS Westpolen schwachsinnige Verwendung der englischen Sprache im EU-Wahn Governancelösungen mußte zudem Governance solution heißen Governancesolution SOARiAL HELM Software BIOPARK Datenerhebung und Datennutzung LandSTRAT BiogeoChemie Johann Bachinger Beirat BRS-LfU, Naturparkverwaltung sehr negativ: Frank A. Ewert, Nadin Gaasch aus schlechte Familie/Verwandschaft. Kahlschlag=sogen.Naturschützer Befliegung geoportal Falschfarben-Darstellung Haselmausbrücke Schwarzerlenbestände Feinwurzelschädigungen (nicht: Engadiner Schafe Engadinerschafe Grünerlen) Bündnisgrüne Idiotinnen Gutmenschen Kundgebung Kahnfahrsaison Brandrodung Kautschuck Landraub Regenwald Klimanotstand Umweltklagen Artensterben Namensschilder Agroforstwirtschaft Waldfarm Oberförsterei Straupitz Weißes Stengelbecherchen Ökosternchen Ökostern-Maßnahme Schilfbruch Walddefinition Waldbegriff Eigentumsverletzung Landschaftswasserbau Förster Regenerationsfähigkeit Stickstoff Wurzelknöllchen Knöllchenbakterien -- Dietmar Woidke und TESLA Manufacturing Brandenburg SE -- Europareservat Lufttransport rekultivieren Rekultivierung Evaluierung Landschaftsrahmenplan Waldbewirtschaftung Vorlage 2019_108.pdf Fraktion Bewirtschaftung Lübbener Kommunalwald Waldgipfel Vegetationsökologie Ökosysteme Vegetation Ecology Albaum Waldzertifikat Spreewaldlandschaft Biberschäden Banner Bannerwerbung Werbung Plakatwerbung Flyer WerbeFlyer Stammrindenerkrankung Waldrand Kartierung (Projekt BOGOS NEMOS Pro-Moor Prof. Inga Schleip hnee.de sogenannter Landes-Naturschutzbeirat Laubbaum Frau Jenny Hammerich ÖUB Brandenburg Robert Probst) Umweltbildung Verantwortung Schulwaldprojekt Schulwald Untersuchungsbericht Vegetation Pflanzenwelt Aquamediale Straupitz Gastwirtschaft Geschichte Ursache Espoo-Konvention Flächenfraß Naturwacht Gewässerrandstreifenprojekt Erlebnistouren Wirtschaftsstraftat Naturpark Fotowettbewerb Waldbilder Niederlausitzer Landrücken Heinz Sielmann Stiftung Allianz Umweltstiftung Annonce Anzeige Zeitungsanzeige ERLENSTERBEN im SPREEWALD: Spreewaldtour, Wasser droht = Erle tot phytopathogene Belastung Wurzelknöllchen Bakterium Frankia alni symbiotisch Stickstoff Ausgleichsmaßnahme Grünheide massenhaftes Waldsterben ist von Behörden verursacht, Beweis im Internet budich.org/erlen SpreewaldErlen Tag der Umwelt Umweltpreis Umweltbewusstsein Schmelzteich Sporen Grundwasseranhebung Aufforstung Waldverlust Vergaberat Umweltbewußtsein leider+illegal KEINE Entschädigungszahlung(en) Laubwald Buchenhain Welterbe Spreewaldaktivist Spreewald Aktivist Informationsstelle Baumbiologie fachwissenschaftlich Umweltschädigung Forschung Vorlage Fraktion Bewirtschaftung Stadtwald Erlensymposium Klimawaldprogramm Klimawald Kleinprivatwald Tensiometer Wasserstandsabsenkung Luftbildaufnahmen Waldschadenssituation TotholzKönige Umweltverbrechen der heilige Totholz-Könige Erlenauwald Weltumwelttag 05.06.2020 Privatwald Privatbaum Totholzwälder Faktenlage Faktenpapier Waldwelten Vernässungspolitik Daseinsvorsorge Rettungsaktion Entwaldung Forstgemeinschaft // kranke Banditen: Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg, NABU Kreisverband Spreewald e.V. im Landesverband Brandenburg des Naturschutzbundes Deutschland, sogenannter Naturschutzbund // SoKO Erlen-Banner Bevölkerung Naturschutzgedanke nachhaltige Verbesserung der Umweltsituation Alleebaum Alleebäume öffentlicher Teilnahmewettbewerb Teilnahmeerklärung Kreisausschuss Umweltsausschuss pilgern katholisch christlich evangelischer Pilgerweg Überwässerung Forstamt Mitgliederversammlung Wasserwirtschaftlicher Jahresbericht Auswirkungen Waldzerstörung Forschungsaktivitäten umweltrelevant Wahlplakat Wähler-Information WählerInformation RBB Wildes Deutschland Kraniche QR-Code Aufsatz ...
Wortwolke  Naturfotos, Bildbeweise  bio1: Erlensterben und Pilzkrankheit  Untersuchungsausschuss, Verantwortlichkeiten  Petitionstext  bio2: Lentizellen, 2.Schädigungsursache  Diskussion, Öffentlichkeitsarbeit  Beweis und Darstellung  Lügner und LÜGEn  Zensur gegen mich als Journalist  bio3: Sonstiges, Vorschau  Kausalitäten 
[ Start || .bak. || _I_ _B_ || <=Hauptartikel p36spree | Umweltdossiers | Projekt-Spreewald | MoorIrrsinn=> | DruckversionPrintversion / Drucken ]
siehe auchunzureichend | falsch-Täter | rotgruen.htm | tweetindex  ]